10 STEPS

10 Steps

Unsere Tipps für Ihre 10-Steps Routine!

Damit die Suche nach passenden Pflegeprodukten nicht zu einer verwirrenden Endlosschleife wird, geben wir hier einen Überblick über unterschiedliche Hauttypen und geben eine Hilfestellung, welche Pflege die unterschiedlichne Hauttypen benötigen.

Bitte beachten Sie, dass es keine universelle Kosmetikformel gibt. Wir raten Ihnen sich genau mit Ihrer Haut auseinanderzusetzen, um einschätzen zu können, was genau Ihre Haut benötigt. Beobachten Sie wie sich Ihre Haut nach der Reinigung anfühlt und sich im weiteren Tagesverlauf entwickelt.

Tipps für:


Normale Haut

  • Einige sichtbare Poren entlang der T-Zone
  • Hautunreinheiten treten selten auf
  • Die Haut entwickelt einen leichten Glanz im Lauf des Tage

So könnte die 10-Step Routine  für normale Haut aussehen: 

Ölige Haut

  • Häufige Hautunreinheiten und verstopfte Poren
  • Vergrößerte, deutlich sichtbare  Poren
  • Starker Glanz 

So könnte die 10-Step Routine  für ölige Haut aussehen: 

Trockene Haut

  • Nur wenige bis keine sichtbaren Poren
  • Schuppige, trockene Hautpartien
  • Die Haut spannt häufig
  • Es mangelt ihr an Lipiden, die einen Feuchtigkeitsverlust verhindern

So könnte die 10-Step Routine  für trockene Haut aussehen: 

Sensible Haut

  • Die Haut reagiert häufig auf unterschiedlichste Inhaltsstoffe als auch auf externe Einflüsse
  • Die Haut wird häufig rot
  • Juckreiz, trockene Stellen

So könnte die 10-Step Routine  für empfindliche Haut aussehen: 

Problemhaut / Akne

So könnte die 10-Step Routine bei Problemhaut aussehen: 

Mitesser / vergrößerte Poren

So könnte die 10-Step Routine bei vergrößerten Poren aussehen: 

Matter Teint

So könnte die 10-Step Routine bei fahlem Teint aussehen: 

Pigmentierung

So könnte die 10-Step Routine bei Pigmentflecken aussehen: 

Anti Aging

So könnte die 10-Step Routine für reife Haut aussehen: